Damen Deodorants

Filter anwenden  

In absteigender Reihenfolge
  1. Carven C'est Paris! Pour Femme Deodorant
    Deo Spray
    35,95 € / 150 ml
    23,97 € / 100 ml
  2. Shiseido Ginza Deo Spray
    Deo Spray
    36,95 € / 100 ml
    36,95 € / 100 ml
  3. Carven Dans Ma Bulle Eau de Toilette Deodorant Nat. Spray Léger
    Deo Spray
    31,95 € / 150 ml
    21,30 € / 100 ml
  4. Carven L'Absolu Déodorant Parfumé
    Deo Spray
    35,95 € / 150 ml
    23,97 € / 100 ml
  5. Carven L'Eau de Toilette Déodorant Léger
    Deo Spray
    31,95 € / 150 ml
    21,30 € / 100 ml
  6. Zadig & Voltaire This is Her! Scented Deodorant Spray
    Deo Spray
    28,95 € / 100 ml
    28,95 € / 100 ml
  7. Alyssa Ashley Musk Roll-On Deodorant
    Deo Roll-On
    10,95 € / 50 ml
    21,90 € / 100 ml
  8. Alyssa Ashley Musk Perfumed Deodorant
    Deo Spray
    17,95 € / 100 ml
    17,95 € / 100 ml
  9. Jil Sander Sun Deodoran Roll-On Antiperspirant
    Deo Roll-On
    22,95 € / 50 ml
    45,90 € / 100 ml
  10. Jil Sander Sun Deodorant Nat. Spray
    Deo Spray
    22,95 € / 100 ml
    22,95 € / 100 ml
  11. Calvin Klein CK One Deodorant Stick
    Deo Stick
    18,95 € / 75 g
    0,25 € / 1 g
  12. Clinique Aromatics Elixir Deodorant Roll-On
    Deo Roll-On
    30,95 € / 75 ml
    41,27 € / 100 ml
  13. Issey Miyake L'Eau d'Issey Déodorant Spray
    Deo Spray
    35,95 € / 100 ml
    35,95 € / 100 ml
  14. Issey Miyake L'Eau d'Issey Déodorant Roll-On Alcohol Free
    Deo Roll-On
    28,95 € / 50 ml
    57,90 € / 100 ml
In absteigender Reihenfolge

 


Deodorants für Damen online kaufen mit dem Parfümerie Kaland Produktberater

Deodorants – Ein langer Weg zur Normalität

Seit Anbeginn der Zeit wissen die Menschen, dass eine regelmäßige Körperpflege sich nicht nur positiv auf die eigene Gesundheit auswirkt, sondern auch das Zusammenleben mit anderen Menschen erheblich verbessert. Ein Deodorant gehört heute zu den absoluten Standards der Körperpflege – doch der Weg dorthin war steinig.

Die Römer waren die ersten, die feste Seifen aus Olivenöl herstellten, die jedoch allein der Oberschicht vorbehalten waren. Die Serienproduktion von Seifen begann erst mit der industriellen Revolution. 1898 begann die Fertigung der ältesten, noch heute existierenden Seife in den USA: Palmolive – ein Produkt aus Palm- und Olivenöl. Ein paar Jahre später war bereits ein harter Konkurrenzkampf zwischen den Seifenherstellern entbrannt, bis der erste nicht nur dem Dreck, sondern auch den Bakterien den Kampf ansagen wollte.

Das erste Deodorant „Mum“ (aus dem englischen für „still“) war eine Creme, die man sich unter die Achseln strich. Sie sollte gegen Gerüche helfen, die durch die Bakterien im Schweiß erzeugt wurden. Das Produkt „Everdry“ hatte als erstes Antitranspirant ein anderes Ziel: Es sollte Schweißproduktion eindämmen.

Das Problem, das nicht nur diese Produkte sondern auch nachfolgende Erfindungen hatten: Über Schweiß sprach man nicht. Es war ein Tabuthema und entsprechend problematisch war der Absatz von Deodorants über viele Jahre. Es musste viel Geld in zum Teil für Wirbel sorgende Werbekampagnen gesteckt werden, bis das Deodorant allmählich Akzeptanz fand. Heute ist es aus unser aller Leben nicht mehr wegzudenken.

Produktberater – Deo Stick, Deo Roller oder Deo Spray?

Ein Damen Deo soll nicht nur über mehrere Stunden einem unangenehmen Schweißgeruch vorbeugen. Die empfindliche Haut Ihrer Achseln muss gleichzeitig gepflegt werden, um Reizungen zu vermeiden, ein Deodorant sollte daher mit Sorgfalt ausgewählt werden.

Das klassische Deo-Spray nutzt eine Treibgas-Dose, aus der das Deo auf die Haut gesprüht wird. Das angenehm frische Gefühl auf der Haut, wird insbesondere im Sommer sehr geschätzt. Ein Deo-Spray ist zudem sehr hygienisch, da kein direkter Kontakt mit der Haut entsteht. Im Vergleich zu anderen Deo-Varianten ist hier der Verbrauch allerdings recht hoch, da viel Wirkstoff in der Luft verpufft, bevor er auf die Haut trifft.

Mit einem Deo-Roller, Deo-Stick oder Deo-Creme lässt sich der Wirkstoff besser Dosieren, da er hier mit einem Rollkopf, dem Wirkstoffstick oder den Fingern direkt auf der Haut aufgetragen wird. Die Konsistenz entspricht einem leichten Gel bzw. einer leichten Creme, die allerdings sehr schnell einzieht und schnell nicht mehr spürbar ist.

Ob Spray oder Stick, Roller oder Creme: Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden, können Sie sich auf zuverlässigen Schutz und Frische für Ihre Achseln verlassen. Bei übermäßiger Schweißbildung sollten Sie darauf achten, ein spezielles Antitranspirant (auch Antiperspirant) zu kaufen. Es hemmt die Schweißbildung noch stärker und wirkt einem deutlich wahrnehmbaren Schweißgeruch effektiv entgegen.

Produktberater – Mein Duft als Deo oder etwas Dezentes?

Ob jeden Tag, beim Sport oder an heißen Tagen, jeder hat in Puncto Deo seine ganz eigenen Vorlieben. Je nach Komposition variieren Deodorants von zart duftend bis hin zu intensiven Aromen. Viele Damendüfte exklusiver Marken bieten ein passendes Deodorant zum Duft. Das Deospray von Shiseido Ginza oder Carven Dans Ma Bulle zum Beispiel sorgen vor allem im Sommer für ein angenehmes Frischegefühl auf der Haut. Vielleicht möchten Sie auch lieber Ihr Jil Sander Sun oder das L’Eau d’Issey von Issey Miyake mit dem passenden Deo Roll-On kombinieren und sich so rundum mit Ihrem Lieblingsduft umhüllen.

Ihre Duftauswahl im Bad ist groß und Sie tragen Parfums je nach der aktuellen Tagesform oder Jahreszeit auf? Dann eignet sich vielleicht besser ein neutrales Deodorant, das nur einen zarten Eigengeruch aufweist und Ihrem Lieblingsparfum Raum lässt. Bekannte Marken wie Biotherm, Lancôme oder SBT bieten sowohl Deo Sprays als auch Deo Roll-Ons an.

Wer viel Wert auf natürliche Inhaltsstoffe legt, greift zu den Deodorants von Annemarie Börlind. Besonders sensitive Haut ist bei den Deodorants von Dado Sens am besten aufgehoben.